Aktivitäten | Scheffau | Söll | Ellmau 

Das Kaisergebirge zählt nicht ohne Grund zu einer der beliebtesten Urlaubsregion vieler Österreicher und Deutscher. Die Gebirgsregion besticht rund ums Jahr mit atemberaubenden Landschaften und einer Vielzahl von Aktivitäten. Im Sommer lockt ein hervorragendes Angebot an Wanderwegen, im Winter findet man hier die Top-Adressen zum Skifahren und für Wintersport aller Art. Familien, Paare, Singles oder Gruppen finden hier gleichermaßen das richtige Angebot für einen gelungenen Urlaub in luftiger Höhe. Und dann wäre da noch das berühmte Bergdoktordorf Ellmau, das schon seit Jahren Fans aus aller Welt begeistert. Hier finden Sie alles, was Sie über die Urlaubsregion Wilder Kaiser wissen müssen.

Die Region Wilder Kaiser – ein Naturwunder mit langer Geschichte

Das Kaisergebirge, gelegen im österreichischen Bundesland Tirol, ist eine Gebirgsgruppe der Ostalpen. Es besteht aus zwei markanten Gebirgszügen, dem Wilden Kaiser und dem Zahmen Kaiser sowie dem südöstlich vorgelagerten Niederkaiser. Ein großer Teil des Gebietes ist Naturschutzgebiet und erstreckt sich von 480 Metern bis zu einer atemberaubenden Höhe von 2.344 Metern. Zu den bekannten Orten gehören das Bergdoktordorf Ellmau, Going, Scheffau und Söll. Dabei kann die Region auf eine lange Geschichte zurückblicken: Funde weisen darauf hin, dass die ersten Menschen hier schon vor mehr als 5000 Jahren lebten. Diese Geschichte mit ihren jahrhundertelangen Traditionen ist es auch, die die Region für Urlauber besonders attraktiv macht. Neben einer beeindruckenden Gebirgskulisse mit einer reichhaltigen Flora und Fauna kann man hier echte Tiroler Tradition und Lebensart kennenlernen. Zu dieser gehören bergbäuerliche Landwirtschaft natürlich farbenfrohe Feste und gute Küche – die besten Voraussetzungen also, für einen unvergesslichen Urlaub in den Bergen.

Foto: ©TVB Wilder Kaiser

Foto: ©TVB Wilder Kaiser

Wilder Kaiser – Vielseitige Aktivitäten für Jung und Alt

Die Region Wilder Kaiser bietet rund ums Jahr und zu allen Jahreszeiten eine große Bandbreite an Aktivitäten. Gerade diese Vielfalt ist es auch, die das Kaisergebirge so beliebt bei Urlaubern aller Altersgruppen macht. Im Sommer wie auch im Herbst gibt es hervorragende Möglichkeiten zum Wandern, Spazieren gehen oder für Nordic Walking Touren. Golfer wiederum können sich auf ein Turnier vor atemberaubender Gebirgskulisse freuen. Wem das zu gemächlich sein sollte, kann sich bei körperlich fordernden Sportarten austoben, so zum Beispiel beim Bergsteigen, Mountainbiken oder Paragleiten. Auch Freunde von Wassersport kommen am Wilden Kaiser voll auf ihre Kosten: Canyoning und River Rafting sorgen für einen ordentlichen Adrenalinrausch. Für die nötige Abkühlung im Sommer sorgen diverse Seen und Bäder. Der Goinger Badesee zum Beispiel zählt zu den schönsten Naturbadeseen Tirols.

Im Winter verwandelt sich die Region dann zu einem Skigebiet der Spitzenklasse. Schneeweiße Pisten in einer der weltweit führenden SkiWelten bieten schier endlose Möglichkeiten, die Region auf Skiern zu erkunden. Zu weiteren beliebten Aktivitäten im Winter zählen Rodeln, Schlittschuhlaufen und Wanderungen mit Schneeschuhen. Abgerundet wird das sportliche Angebot der Region durch eine exzellente Auswahl an Restaurants, Gasthöfe und Bauernhöfe. Somit auch für das leibliche Wohl der Gäste zu jeder Jahreszeit bestens gesorgt.

Scheffau am Wilden Kaiser – Das ursprüngliche Kaiserdorf

Der idyllische Ort Scheffau ist zwar klein, aber punktet gleich auf mehreren Ebenen: Neben einer guten Anbindung von der Autobahnausfahrt Kufstein-Süd, stehen hier etwa 2000 Gästebetten für Touristen bereit: Vom gemütlichen Gästehaus, Gruppenhäusern und Privatunterkünften bis zum 4-Sterne-Hotel ist alles dabei.

Oberhalb des Ortes Scheffau, auf einer beeindruckenden Höhe von 883 m, befindet sich einer der schönsten und saubersten Gebirgsseen Tirols: der Hintersteiner See. Nach einer sommerlichen Wanderung kann man hier ein erfrischendes Bad genießen und gleichzeitig den Blick über die Berggipfel schweifen lassen.

Foto: ©TVB Wilder Kaiser

Hintersteiner See Foto: ©TVB Wilder Kaiser

Sowohl im Sommer als auch im Winter bietet die Umgebung vielseitige Möglichkeiten zum Wandern und anderen sportlichen Aktivitäten. In der Skisaison sind die regionalen Skischulen Scheffaus eine gute Anlaufstelle für Anfänger und Wiedereinsteiger, die unter professioneller Anleitung in den Sport eingewiesen werden wollen. Eltern, die auch mal ohne Kinder auf den Pisten unterwegs sein wollen, können ihre Sprösslinge in die Kinderbetreuung geben.

Söll am Wilden Kaiser – Ein Traumziel für Wintersport

Die kleine Gemeinde Söll zählt zu den weiteren Perlen des Kaisergebirges. Neben der Landwirtschaft lebt der malerische Ort hauptsächlich vom Tourismus. Von hier gibt es eine Verbindung auf die Hohe Salve, welche sowohl im Winter als auch im Sommer über die Gondelbahn mit Umstieg in Hochsöll erreicht werden kann.

Söll ist Teil der SkiWelt Wilder Kaiser – Brixental und zählt damit zu einer der besten Adressen für Wintersport. Neben klassischem Skifahren gewinnt auch das Schneeschuhwandern zunehmen an Popularität. Touren werden von verschiedenen Startpunkten aus organisiert, so in der Talstation Söll. Damit die Tage auf der Piste nicht zu kurz geraten, gibt es von Mittwoch bis Samstag auch die Möglichkeit für Nachtski und Nachtrodeln – ein ganz besonderer Spaß, der nicht nur Nachteueln begeistern wird!

Foto: ©TVB Wilder Kaiser

Söll im Winter Foto: ©TVB Wilder Kaiser

Zu den weiteren Highlights in Söll, vor allem für Familien, gehört die Huskyfarm. Im Rahmen von organisierten Touren können Besucher Einblicke in das Leben der Hunde erhalten und natürlich eine abenteuerliche Tour mit dem Hundeschlitten wagen. Auch in Söll gilt: der „Koasa“ verzaubert!

Ellmau am Wilden Kaiser – Heimat des Bergdoktordoktors

Für alle Fans des Films, ganz besonders des Bergdoktors, hält die Region ganz besondere Überraschungen bereit: Die Orte Ellmau und Going am Wilden Kaiser sind einem internationalen Millionenpublikum als Drehorte der beliebten TV-Serie bekannt geworden. Die im Film gezeigte Praxis des Bergdoktors – das Bergdoktorhaus – ist ein beliebtes Ausflugsziel in Ellmau.

Ebenfalls einen Besuch wert ist der „Gruberhof“ am Söller Bromberg, der im Film als das elterliche Wohnhaus vom Bergdoktor bekannt geworden ist. Wenn nicht gerade Dreharbeiten laufen wird der Hof „Köpfing“ – so heißt er in der Realität – von Familie Mayr bewirtschaftet. Im Rahmen von organisierten Touren – je nach Gusto zu Fuß, auf dem Mountainbike oder in einer Pferdekutsche – können Besucher die Welt des Bergdoktors hautnah erleben und gleichzeitig die majestätische Panoramaaussicht auf das Kaisergebirge genießen.

Zweifelsohne ist die Urlaubsregion Wilder Kaiser ein absolutes Traumziel für alle, die ein einmaliges Naturerlebnis in Kombination mit sportlichen Aktivitäten und echter Tiroler Gastfreundschaft genießen wollen.