In unserem ersten Teil haben wir bereits Hans Sigl, den Hauptdarsteller, seinen Filmbruder Heiko Rupecht und deren Serientochter Ronja Forcher genauer kennen gelernt. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die Serienmutter des Bergdoktors Monika Baumgartner, seinen Mentor und Freund Siegfried Rauch und Natalie O’Hara, die schöne Gasthausbesitzerin, vorstellen.

Siegfried Rauch  

Foto: © ZDF / Stefanie Leo

Foto: © ZDF / Stefanie Leo

Nicht viele Schauspieler haben sich in einer so charakteristischen Rolle wiedergefunden, wie Siegfried Rauch als der berühmte Kapitän des Traumschiffs. In dieser Serie ist er aufgegangen und wurde weit über die deutschen Grenzen hinaus berühmt und beliebt.

Auch er hat wie viele andere nach dem Schauspielunterricht an der Theaterbühne angefangen und hat es in den 1970er Jahren sogar nach Hollywood geschafft. Nach zahlreichen Auftritten in Deutschland war er an der Seite des berühmten Schauspielers Steve McQueen zu sehen.

Ab 1997 wurde er dann zum berühmten Kapitän und ist für uns an die schönsten Ecken dieser Erde gereist. Seit 2007 begeistert er nun sein Publikum an der Seite des Bergdoktors als sein langjähriger Freund und Mentor. Auch in der kommenden zehnten Staffel wird der beliebte Schauspieler wieder zu sehen sein.

Heute lebt er so, wie der Bergdoktor es tut: inmitten von Almen und Wiesen mit einem traumhaften Bergpanorama in Oberbayern.
Als Kind hat er immer von so einem Zuhause geträumt, daher hat es ihn nie in die Stadt gezogen. Er wollt immer ein Stück Land besitzen. Außerdem war sein eigentlich Plan Architekt zu werden, daher bastelt er besonders gerne an seinem alten Bauernhaus aus dem Jahr 1742 herum. Selbst nennt er sich als Hobby Innenausstatter gerne „Architekt des eignen Glücks“, da er mit seiner Frau all seine Träume verwirklichen konnte. In diese hat er sich übrigens nach langem Umwerben verliebt, als er sie nach einem Konzert nach Hause gebracht hatte.

Neben sportlichen Aktivitäten wie dem Skifahren, Tennis und Golfspielen sowie Segeln liebt Siegfried Rauch auch seinen Wald und hält sich beim Boxen fit. Außerdem musiziert gerne beim Singen und Gitarre spielen, denn das hält auch die Liebe frisch, so sagt er.

Steckbrief

Geboren: 2. April 1932

Herkunft: Landsberg am Lech (Oberbayern), Deutschland

Familienstand: verheiratet mit Karin Rauch

Wohnort: Untersöchering bei Weilheim.

Auszeichnungen:

Monika Baumgartner

Protagonisten vom Bergdoktor Foto: ©TVB Wilder Kaiser / Susanne Sigl

Die Serienmutter Foto: ©TVB Wilder Kaiser / Susanne Sigl

Die allseits beliebte Serienmutter Elisabeth Gruber wird von der deutschen Schauspielerin Monika Baumgartner verkörpert. Geboren im Jahr 1951 in München war Monika bereit nach ihrem Studium in Mannheim und Hamburg für Bühnenengagements im Theater zu sehen. Ende der 1970er Jahre gelang ihr auch der Durchbruch im Fernsehen.

Aufgewachsen ist Monika behütet in der Nähe von Ellmau, direkt über der Grenze in München, wo sie auch heute noch lebt und nach Drehschluss gerne nach Hause fährt. Ihr Vater war Postbeamter und ihre Mutter Buchhalterin, wodurch sie bereits in ihrer Kindheit die bayrische Bodenständigkeit mitbekommen hat.

Großgeworden ist die Schauspielerin mit ihrer Schwester Waltraud und ihrem Bruder Josef. Zusammen mit der Familie verbrachte sich auch die ersten Urlaube im bayrischen Wald zum Wandern und beim Zelten in Österreich. So hat sie schon früh ihre Wurzeln in den Bergen gefunden und fühlt sich auch heute noch dort wohl.

Seit 2007 verkörpert Monika Baumgartner die Mutter des Bergdoktors und ist an dessen Seite kaum mehr wegzudenken. Heuer wurde sie 65 Jahre alt und feiert ihren Geburtstag mit der ganzen Familie zuhause in München.
Wie lange die Serie noch gedreht oder sie in der Rolle der Mutter sein wird, kann sie nicht genau sagen. Sie meint, dass dies besonders vom Hauptdarsteller Hans Sigl abhängt, mit dem der Erfolg steht und fällt. Die Beliebtheit bei den Fans erklärt sich Monika Baumgartner hauptsächlich durch die Authentizität der Schauspieler. Die Zuseher können sich mit den Rollen identifizieren und nehmen die Realität der Personen gar nicht mehr wahr. In einem Interview erzählt Monika, dass man sie manchmal auf der Straße anspricht und meine, sie solle „gescheite Frauen für ihre Söhne finden“.

Neben der Schauspielerei führt sie auch noch gemeinsam mit ihrer Schwester ein Fachgeschäft für Interieur-Design in der bayrischen Hauptstadt. Die Idee dafür ist ihr bei einem gemeinsamen Urlaub in Mallorca gekommen. Seit dem führen die beiden Schwestern den Laden „Hermanas“, samt eigener Werkstatt.
Wer sie also auch einmal persönlich treffen möchte, hat große Chance sie hier zu sehen.

Steckbrief

Geboren: 19. Juli 1951

Herkunft: München, Deutschland

Familienstand: verheiratet

Wohnort: München

Auszeichnungen: Bayerischer Fernsehpreis (1996) sowie Verdienstorden (2011) und Oberbayrischer Kulturpreis (2014) und noch viele weitere. 

Natalie O’Hara  

Die charmante Rolle der Susanne Dreiseitl wird von der schönen Natalie O’Hara verkörpert und gehört zum Hauptcast der Serie dazu.

Auch sie hat zunächst auf der Bühne angefangen, als sie eine Musicalausbildung in Hamburg absolvierte. Die Schauspielerin ist musikalisch besonders talentiert und somit gehört auch Gesang und Tanz zu ihren Stärken. Mittlerweile ist Natalie O’Hara aber hauptsächlich im Film und Fernsehen zu sehen und begeistert die Bergdoktor-Fans seit Beginn der Serie an der Seite des schönen Arztes.

Einen sehr lustigen Drehmoment beschreibt die Schauspielerin in einem Interview, als sie erzählte, dass sie einmal vor dem Gasthaus kollabierte und sie Martin Gruber ins Haus trug. Hinter den Absperrgittern waren geschätzte hundert weibliche Fans, die wohl alle an ihrer Stelle sein wollten, als Natalie O’Hara das laute Seufzen der Damen hörte.

In ihrer Freizeit hält sich die Deutsche beim Yoga und Reiten fit, während sie auch gerne schwimmt und im Winter die Skipisten unsicher macht.
Privat ist die Tochter eines amerikanischen Pfarrers, daher auch der Name O’Hara, mit dem Musicalproduzenten Johannes Mock-O’Hara verheiratet. Kennengelernt haben sich die beiden im Hamburger Dungeon, als er dieses Gruselkabinett aufbaute und Natalie damals dort Aushilfsschauspielerin war.

Wenn sie nicht gerade in das Dirndl schlüpft und die sympathische Kellnerin des „Wilden Kaisers“ verkörpert, lebt Natalie in Hamburg und Mallorca.

Steckbrief

Geboren: 17. Dezember 1976

Herkunft: Göttingen (Niedersachsen), Deutschland

Familienstand: verheiratet mit dem Musicalproduzenten Johannes Mock-O’Hara

Wohnort: Hamburg & Mallorca

Auszeichnungen: