Entdecken Sie das traumhafte Kaisertal zwischen dem Wilden und dem Zahmen Kaiser, ein Paradies für alle Naturfreunde und Wanderbegeisterte. In diesem wunderbaren Tal, nicht weit von Kufstein entfernt, können Sie am Fuße des Wilden Kaiser seine malerische Landschaft hautnah erleben.

Kaisertal Foto: © TVB Kufsteinerland / Lolin

Blick auf den Zahmen und Wilden Kaiser Foto: © TVB Kufsteinerland / Lolin

Im Sommer der Sonne hinterher

Beginnend bei Kufstein zieht sich das Kaisertal durch das Unterinntal und trennt die beiden Gebirgszüge Zahmer und Wilder Kaiser voneinander. Das Tal gehört beinahe gänzlich zum Gemeindegebiet Ebbs. Seit den 1960er Jahren gehört die Region zum Naturschutzgebiet Kaisergebirge und verspricht daher ein besonderes landschaftlicher Höhepunkt zu sein.

Folgen Sie im Sommer den idyllischen Bergwegen rund um und in das Kaisertal und lassen Sie sich von der Tiroler Natur begeistern – nicht um sonst zählt dieses Tal zu einem der schönsten Plätze in ganz Österreich.

Die Wanderung „Kaiseraufstieg“ gilt als eine ganz besondere Route. Beginnend in Ebbs-Eichelwang, wandern Sie über den ersten Treppensteig bis Sie auf ein Wegstück stoßen, welches sich zum kurzen Verschnaufen optimal eignet. Während des ersten Aufstießt genießen Sie immer wieder ein traumhaftes Panorama über die Stadt Kufstein und deren Hausberg Pendling. Folgen Sie dem Weg weiter bis zur Tischofer Höhle, die Sie sich auch unbedingt ansehen sollten, bis Sie zum Gasthof Veitenhof gelangen. Hier übernachten und speisen Sie im ältesten und ersten Gasthof im Kaisertal. Wenn Sie noch weiter wandern möchten, kommen Sie noch am Alpengasthof Pfandlhof und dem Berghof Enzian vorbei, wo sich eine kurze Einkehr nach einem anstrengenden Weg bestimmt lohnt.

Eine echte Tiroler Jause sollten Sie sich auf ihrer Wanderung bestimmt nicht entgehen lassen. Genießen Sie also mit einem atemberaubenden Panorama über das Kaisertal allerlei Schmanker’l aus der Region, während Sie Ihre Beine für weitere Höhenmeter kurz hochlegen können.

Wer ganz hoch hinaus möchte, kann noch bis auf das Stripsenjoch Haus auf 1.580 Meter steigen und von dort den Ausblick genießen.

Kaisertal

Foto: © Emanuel Adensam

Infobox

Route: Kaiseraufstieg – Stripsenjoch

Wegbeschreibung: Ebbs-Eichelwand – Tischofer Höhle – Gasthof Veitenhof – Gasthof Pfandlhof – Stripsenjoch Haus

Höchster Punkt: 1.580 Höhenmeter

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Dauer: ca. 9 Stunden auf 23 Kilometer

Höhenmeter: 1.250 Meter

Im Winter verschneite Wege erkunden

Aber auch in der kalten Jahreszeit, wenn die Wege mit feinstem Pulverschnee bedeckt sind, lässt sich das Kaisertal erleben.

Wandern Sie durch das verschneite Tal und erleben Sie romantische Momente in einem der schneesichersten Gebiete in ganz Österreich.

Eine der schönsten geräumten Wanderwege beginnt beim Parkplatz Kaisertal, von wo aus Sie insgesamt sieben Kilometer lang ihren Rundweg am Fuße des Kaisergebirges starten. Ihr Ziel ist die berühmte Antoniuskapelle im Kaisertal, die schneebedeckt besonders schön ist. Für die Gehzeit können Sie in etwas vier Stunden einplanen, je nach Konditionsgrad. Bis zu 520 Höhenmeter legen Sie bei diesem Spaziergang zurück, der sich auch für gemütliche Wanderer optimal eignet.

Infobox

Route: Rundweg Antoniuskapelle

Wegbeschreibung: Parkplatz Kaisertal – Antoniuskapelle – Parkplatz Kaisertal

Höhenunterschied: 360 Meter

Schwierigkeitsgrad: leicht

Dauer: 3 Stunden

Möchten Sie lieber abseits der geräumten Pisten den Tiefschnee auskosten, dann sollten Sie sich ein paar Schneeschuhe umschnallen und die traumhafte Winterlandschaft fernab der Wege erkunden. Stapfen Sie durch tiefe Wälder und erleben Sie das Kaisertal dabei auf eine einzigartige Art und Weise, weit weg vom Trubel und Lärm der statt. Tanken Sie neue Energie und atmen Sie die klare Tiroler Bergluft, damit sie gestärkt durch den Winter kommen.

Foto: © TVB Kufsteinerland / Lolin

Foto: © TVB Kufsteinerland / Lolin

Im Kaisertal zurechtfinden

Möchten Sie mit Ihrem privaten Fahrzeug anreisen, so kommen Sie entweder über die Inntalautobahn bei der Ausfahrt Kufstein Süd oder Nord nach Ebbs, oder aber sie fahren über die Bundesstraße 175 immer das Tafel Kaisertal nach.

Einen großen, gebührenpflichten Parkplatz finden Sie beim Gasthof Weinstadl oder beim Basislager Harmonie. Sollten Sie in eine der Pensionen in der Region einziehen, können Sie sich vorab über mögliche Parkgelegenheiten beim Hotel erkundigen.

Ein wichtiger Hinweis für alle Gäste ist auch, dass der Aufstieg zum Kaisertal nur zu Fuß möglich ist. Aufgrund des Naturschutzgebiets sind die Straßen des Tals nur für die Forstwirtschaft und Anrainer gestattet.

Möchten Sie öffentlich anreisen, bringt Sie die ÖBB direkt nach Kufstein, von wo sie alle 20 Minuten in einen Stadtbus Richtung Kaisertal einsteigen können.

In der Gemeinde Ebbs, die das Kaisertal umschließt finden Sie zahlreiche Unterkünfte, die Sie sowohl im Sommer als auch im Winter bewirtschaften. Möchten Sie etwas höher nächtigen, dann bieten ihnen auch zahlreiche Hütten auf Ihrer Wanderung unterwegs eine Unterkunft, bei der Sie den Sonnenaufgang über einem atemberaubenden Panorama direkt am Berg genießen können.